5-Michl

Michael „Tuba-Michl“ Rast


„Der Bass muss so scheppern, dass die Synapsen Beifall klatschen.“ Diesen Songtext der Band Zahni hat sich der Tuba-Michl als Ziel seines musikalischen Schaffens auserkoren und daran arbeitet unser Übe-Tier mit einer derart stoischen  Konsequenz, da werden wir anderen ganz neidisch. Egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit: Der Michl übt. Viel. Wirklich viel. Eigentlich immer. Zumindest mehr als alle anderen im Septett zusammen. Aber das ist auch nicht schwer. Nach 2 Auslandssemestern in Den Haag (wir wissen auch nicht, warum jemand freiwillig für 1 Jahr nach Holland geht) ist der gemütliche Oberbayer und gelernte Zimmermann Michl endlich wieder zur Vernunft/nach Bayern gekommen und studiert die Tuba in Nürnberg. Da kann man nämlich auch gut üben.